Lake Superior


Wir verlassen den wunderschönen Killarney Park und fahren die knapp 90 Km zurück, um nach Sudbury auf die Transkanada Highway zu kommen. Ein Bärenmännchen grast am Strassenrand und lässt sich von den vorbeifahrenden Autos nicht stören – Fressen ist jetzt wichtiger!

Auch wir fahren weiter in Richtung Westen, dem grossen Lake Superior entlang. Nicht umsonst trägt der See diesen Namen, er verdient ihn in allen Belangen. Er ist weltweit der grösste Süsswassersee mit einer Fläche auf der die Schweiz gleich zweimal Platz fände und enthält 10% des weltweit vorhandenen Oberflächen-Süsswassers. Sein Umfang abzufahren würde uns gleich weit bringen wie von Bischofszell nach Moskau UND zurück!

Sein ozeanisches Temperament lernten wir auf dem Weg zum Pukaskwa Park kennen, als er mit weissen Wellenkronen die Felsen peitschte. Doch einen Tag danach, liebelt er mit seiner spiegelglatten Oberfläche mit dem Granit des Kanadischen Schildes. Eine lyrische Kraft stecke in ihm – sagten die Maler der Group of Seven, und nicht nur sie. Auch wir sind nach wie vor fasziniert von ihm und seiner wilden Umgebung, von den Wäldern, den Flüssen und Felsen.

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert